Arbeitsrecht Offenbach ++ Anwalt Arbeitsrecht Offenbach ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Offenbach ++ Arbeitsrechtsberatung

Arbeitsrechtsberatung

 

Arbeitsrecht ist zwar allgegenwärtig aber nur schwer zu überblicken. Das gilt zumindest für Deutschland, denn im Gegensatz zu anderen Ländern der Europäischen Union (EU) ist es hier bisher nicht gelungen ein einheitliches Gesetzeswerk zu schaffen. Darum müssen alle Betroffenen weiterhin etwa 50 verschiedene Rechtsquellen berücksichtigen und auch noch anderes im Auge behalten.

Die Quellen des Arbeitsrechts stecken in den Richtlinien der EU, im deutschen Grundgesetz, Einzelgesetzen und Verordnungen, Tarifverträgen, Betriebsvereinbarungen, Arbeitsverträgen und den Weisungsrechten der Arbeitgeber. Doch damit nicht genug.

Denn neben diesen allgemeine Quellen muss auch das unter Juristen durchaus umstrittene sogenannte Richterrecht berücksichtigt werden. Dieses entsteht durch die laufende Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Da es nicht vom Gesetzgeber eingebracht wird, stellt es keine Rechtsquelle dar, muss aber beachtet werden, weil es Einfluss auf die Rechtsprechung untergeordneter Gerichte nimmt.

Angesichts dieser Fakten ist klar, dass es für Nicht-Juristen sehr schwer ist den Überblick über alle Quellen und die Besonderheiten des Arbeitsrechts zu behalten. Und wo der Überblick schwer fällt, leidet auch das Verständnis in der Sache.

Mit Unterstützung der ArbeitnehmerHilfe Offenbach und insbesondere seiner Fachanwälte für Arbeitsrecht gewinnen Sie jedoch schnell den Überblick über Ihre arbeitsrechtliche Situation und welche Risiken und Möglichkeiten diese birgt.

Unsere Anwälte werden die für Sie relevanten Rechtsquellen und Richtersprüche schnell zusammentragen und Sie auf diese Weise perfekt auf eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung vorbereiten. Im Folgenden stellen wir Ihnen ein paar Themen vor.


Thema Kündigung

Bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber fallen die Betroffenen wegen der psychischen Belastung oft in ein Loch, dabei ist es gerade in dieser Situation wichtig mit kühlem Verstand zu handeln. Wenden Sie sich in so einer Situation bitte unverzüglich an die ArbeitnehmerHilfe Offenbach. Dort wird sich ein erfahrener aufs Arbeitsrecht spezialisierter Anwalt sofort um Ihren Fall kümmern. Vielleicht ist eine Kündigungsschutzklage sinnvoll. Dazu müssen zuerst die individuellen Umstände untersucht werden. Hat Ihr Arbeitgeber die Vorschriften des europäischen Rechts oder das Tarifvertrages ausreichend berücksichtigt? Hat er die Kündigungsfrist eingehalten? Wieviel Resturlaub steht Ihnen nun eigentlich noch zu?


Thema Geld

Bekommen Sie das Ihnen zustehende Geld? Vielleicht wissen Sie es nicht und es ist Ihnen auch unangenehm in der Lohnbuchhaltung Ihres Arbeitgebers zu fragen. Dann könne Sie gerne zur ArbeitnehmerHilfe Offenbach kommen. Wir prüfen dann anhand Ihrer Unterlagen und das für Sie zutreffenden Tarifvertrags, ob Sie am Monatsende tatsächlich erhalten, was Ihnen zusteht.

Thema Mobbing

Wenn sich ein Arbeitnehmer in Deutschland von seinen Vorgesetzten gemobbt fühlt und etwas dagegen unternehmen möchte, stellt schnell fest, dass Mobbing am Arbeitsplatz gar kein strafbares Delikt ist. Damit unterscheidet sich die rechtliche Situation in Deutschland deutlich von der in anderen Ländern der EU. In Schweden hat der Gesetzgeber Mobbing längst unter Strafe gestellt. Trotzdem gibt es auch hier Möglichkeiten gegen seine Peiniger vorzugehen, denn einzelne Handlungen sind durchaus strafbewehrt. Wenn über einen längeren Zeitraum Schikanen festzustellen waren oder ein anderes rechtswidriges Verhalten Ihnen gegenüber stattfand, können wir Ihnen helfen.


Thema Mitwirkung

Es ist immer möglich, dass Sie beim Surfen im Internet etwas finden, dass mit Ihrem arbeitsrechtlichen Problem übereinzustimmen scheint. Scheuen Sie sich nicht uns darauf aufmerksam zu machen. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht wird sich der Sache annehmen und diese auch gerne mit Ihnen gemeinsam durchgehen. Es wäre doch großartig, wenn wir so auf etwas stoßen, dass in Ihrer arbeitsrechtlichen Sache nützt.


Thema Arbeitszeugnis

Wenn ein Beschäftigungsverhältnis unwiderruflich endet ist das Arbeitszeugnis eine der wichtigsten Unterlagen für den Arbeitnehmer, denn es entscheidet mit, welche beruflichen Möglichkeiten die Zukunft bietet. Darum hat der Gesetzgeber sehr genau geregelt, wie ein Arbeitszeugnis geschrieben werden soll. Es muss in jedem Falle wohlwollend formuliert sein und darf den Arbeitnehmer bei der Suche nach einem neuen Beschäftigungsverhältnis nicht schaden. Sollten Sie mit Ihrem Arbeitszeugnis unzufrieden sein, wird es ein Fachanwalt für Arbeitsrecht überprüfen und Ihnen mitteilen, welche Änderungen Sie verlangen können.


Weitere Themen

Neben den oben genannten Beispielen gibt es im Arbeitsrecht eine Vielzahl anderer individualrechtlicher Themen und Konfliktfelder. Wir unterstützen Sie jedoch auch wenn es ums Kollektivarbeitsrecht geht. Wenn Sie zum Beispiel beabsichtigen einen Betriebsrat zu gründen, steht Ihnen gerne einer unserer erfahrenen Fachanwälte für Arbeitsrecht zur Seite. Wir unterstützen die Mitglieder unseres Vereins in allen arbeitsrechtlichen Fragen.

 

ArbeitnehmerHilfe e.V. Offenbach

Die meisten Besucher unserer Seite finden uns zunächst bei der Suche im Internet. Es finden sich mit Google und Co. sehr viele Informationen zum Thema Arbeitsrecht und den damit im Zusammenhang stehenden Fragen. Wenn Sie mögen, können Sie Ihre Suche an dieser Stelle beenden, denn bei der ArbeitnehmerHilfe bekommen Sie Antwort auf alle arbeitsrechtlichen Fragen, und zwar von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht.


Soforthilfe und Mitgliedschaft

Sollten Sie vor einem akuten arbeitsrechtlichen Problem stehen, zögern Sie bitte nicht uns anzurufen. Unsere kostenlose Soforthilfe am Telefon steht allen Arbeitnehmern in Offenbach und dem südhessischen Umland zur Verfügung. Hier können Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht konsultieren. Nachdem Sie Ihr Anliegen vorgetragen haben, bekommen Sie eine Ersteinschätzung Ihres Falles und Antworten auf die wichtigsten Fragen. Möchten Sie darüber hinaus, die vollumfängliche Beratung beanspruchen, können Sie unserem Verein beitreten. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 40 Euro pro Kalenderjahr.
 

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

069-247422360